Veranstaltungen und Termine

Veranstaltungsprogramme Um interessierten Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern die heimische Natur näher zu bringen, aber auch, um weitere tatkräftige Helfer im Naturschutz zu gewinnen, bieten wir Exkursionen, Vorträge, Teilnahme an Pflegeaktionen und Krötenschutzbetreuung, Obstschnitt- und Blütenpflanzenbestimmungskurse an.

Unsere Naturerlebnisprogramme

Die Biologische Station erstellt zusammen mit anderen Naturschutzvereinen aus dem Bonner Raum ein Naturerlebnisprogramm für Bonn und Umgebung. Mit diesem Programm wollen wir Ihnen besonders interessante Biotope im Bonner Raum vorstellen und wildlebende Tiere und Pflanzen näher bringen.

Programm zweites Halbjahr 2018 (3,8 MB)

Programm erstes Halbjahr 2019 (2,5 MB)

Vogelstimmenkurse 2018: Termine und weitere Infos

Für den Rhein-Erft-Kreis gibt es ein kleineres, ganzjähriges  Veranstaltungsprogramm:

Natur erleben im Rhein-Erft-Kreis 2018 (0,7 MB)

Unsere Pflanzen-Bestimmungskurse bieten eine Einführung in die heimische Flora. Auf mehreren Exkursionen à ca. 3 h auf dem Bonner Stadtgebiet stehen dabei vor Ort die häufigsten wild wachsenden Arten im Mittelpunkt, also jene Pflanzen, die man zum großen Teil vor der Haustür finden kann. In dem Fortgeschrittenenkurs besuchen Sie Besonderheiten der Bonner Flora und können das vorhandene Wissen festigen und ausbauen.

Bestimmungskurse für Blütenpflanzen 2018

apfelbluete-5-katzenlochbachtal-6-5-04.jpg Apfelblüte mit Florfliege Mehrfach im Jahr werden Kurse zum fachgerechten Schnitt von Obstbäumen angeboten. Sie behandeln in erster Linie Schnitt und Pflege von Hochstamm-Bäumen und sollen dazu beitragen, den wertvollen Lebensraum Streuobstwiese zu erhalten.

Die Schnittkurse werden in Bonn (Annaberger Feld) als Veranstaltungen der Biologischen Station und im Rhein-Erft-Kreis in Kooperation mit dem NABU Rhein-Erft (im Umweltzentrum Erftstadt-Friesheim) durchgeführt. Aufgrund der regen Nachfrage ist eine Anmeldung erforderlich. Die Termine entnehmen Sie bitte den Veranstaltungsprogrammen von Biologischer Station und NABU Rhein-Erft. Die Kurse sind gebührenpflichtig; ein Teil der Gebühren fließt in die Pflege von Streuobstbeständen in Bonn und im Rhein-Erft-Kreis.

Kurse zum fachgerechten Schnitt von Obstbäumen

 

Tagung im Mai 2017: Neue Wege im Grünland

nua-tagung-gruenland-64_2017-05-31.jpg Mit über 70 Teilnehmern, Sonnenschein und blühenden Wiesen war die von der Biostation Bonn / Rhein-Erft, dem NABU NRW und der NUA ausgerichtete Tagung "Neue Wege im Grünland" am 31.5. ein voller Erfolg. Zahlreiche Vertreter von Behörden, Biostationen und Naturschutz-Verbänden informierten sich bei Vortrag und anschließenden Exkursionen über den Einsatz von Regiosaatgut zur Anreicherung von artenarmen Grünland und schauten sich die Entwicklungen eingesäter Flächen abhängig von Boden, Pflege / Nutzung und Alter an. Vortrag (11 MB) und Protokoll können hier heruntergeladen werden.