Herzlich Willkommen bei der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft

Die Amphibien wandern wieder

ek-in-hand-ennert-4-2-04.jpg Erdkröten in Hand Mit den ersten milden Nächten mit wenigstens 6°C und Regen werden die Frösche, Kröten, Molche und Salamander wieder aktiv. Die Biostation betreut im Bonner Stadtgebiet 2 Schutzzäune an Straßen, um die Tiere vor dem sicheren Straßentod zu retten. Am Heiderhof wird für etwa 2 Monate eine kleine Straße gesperrt, so dass die Tiere dort ganz ungestört zu ihren Laichgewässern kommen. Wer helfen möchte, bitte melden!

 

Natur erleben in Bonn und Umgebung im ersten Halbjahr 2017

df2016_10_waldkauz_rotbraun-kleiner-ausschnitt.jpg Waldkauz - Vogel des Jahres 2017 (P. Meyer) Das Veranstaltungsprogramm für das  erste Halbjahr 2017 ist da: Unter fachkundiger Führung kann man Naturschutzgebiete besuchen, seine Pflanzenkenntnisse auffrischen oder auf die Suche nach Fledermäusen gehen. Schwerpunkte in diesem Halbjahr: der Waldkauz als Vogel des Jahres 2017 und Wald- Führungen im LIFE+ Projekt „Villewälder“. Viel Spaß beim Reinschnuppern und Mitmachen!

Hier geht es zum Download (ca. 2,5 MB).

 

Neue Ernte: Apfelsaft von der Streuobstwiese

aepfel-2014-von-wolf-lopata.jpg Die Biologische Station hat 2016 wieder einige Tonnen Äpfel von Streubstwiesen in Bonn und dem Rhein-Erft-Kreis zu Saft gepresst. Der in 5 Liter-Packs abgefüllte Saft wird im Weltladen in der Bonner Altstadt  zum Verkauf angeboten, ist unangebrochen mindestens ein Jahr haltbar, nach Öffnung 4-6 Wochen. Durch die Verwertung der Äpfel schützen wir gemeinsam unsere artenreichen Obstwiesen!